Newsletter anfordern
Newsletter
anfordern!

drucken

Aus für Flüge von Iceland Express vom Flughafen Frankfurt-Hahn?

Auf der Buchungsseite des isländischen Fluggesellschaft Iceland Express ist keine Flugverbindung zwischen dem Flughafen Frankfurt-Hahn und Rykjavik auf Island mehr buchbar. Offensichtlich wurde die Flugverbindung für 2012 aus dem Programm gestrichen.
Noch im Jahr 2011 bot Iceland Express gleich drei Flugziele vom Flughafen Frankfurt-Hahn an: Rykjavik , Boston und New York.
Für die Bürgerinitiative gegen den Nachtflughafen Hahn (BI) kommt die Einstellung der Flüge nicht überraschend. Ab dem Zeitpunkt, als Iceland Express die Aufnahme einer Flugverbindung zwischen dem Flughafen Köln-Bonn und Rykjavik für den Sommer 2012 ankündigte (siehe nachfolgenden Bericht), war uns klar, dass dies das wahrscheinliche Aus für die Flüge ab dem Flughafen Frankfurt-Hahn bedeutet.

Artikel aus Airliners.de vom 19.03.2012

Ryanair will Basis in Köln-Bonn errichten

Der nächste Tiefschlag für das Hahn-Management und die Landesregierung dürfte die Ankündigung von Ryanair sein, am Flughafen Köln-Bonn eine Basis errichten zu wollen:

Artikel aus dem Express vom 05.04.2012

Die BI ist überzeugt, dass eine Ryanairbasis auf dem Flughafen Köln-Bonn eine negative Auswirkung auf die Flugverbindungen von Ryanair ab dem Flughafen Frankfurt-Hahn haben wird. Die BI rechnet damit, dass infolge der Kölnflüge die Auslastung der Flüge ab Hahn, die in direkter Streckenkonkurrenz zueinander stehen, zurückgehen wird. Inwieweit diese Flüge dann wegen geringerer Passagierzahlen unrentabel werden und deswegen ggf. die Frequenzen ab Hahn reduziert werden, bleibt abzuwarten. Die vom statistischen Bundesamt regelmäßig veröffentlichten Passagierzahlen werden es ans Licht bringen.

(Newsletter der BI Nachtflughafen Hahn vom 18.04.2012)